News/Presse

Autohersteller benennt Fahrzeug aus „aktuellem Anlass“ um

05.02.2016

Der indische Automobilhersteller Tata Motors, der unter anderem auch Mutterkonzern der Marken Jaguar und Land Rover ist, sucht einen neuen Namen für das Modell Zica. Grund ist die aktuell dramatische Ausbreitung des phonetisch ähnlichen Zika-Virus, der insbesondere in Mittel- und Südamerika zurzeit auf dem Vormarsch ist und bei infizierten Schwangeren zu Missbildungen der Neugeborenen führen kann. Tata Motors befürchtet eine negative Berichterstattung auf Grund der phonetischen Nähe der beiden Namen und geht daher den ungewöhnlichen Schritt einer Fahrzeugumbenennung.

Der Name Zica, der ursprünglich aus „zippy“ (= schwungvoll, flink) und „car“ abgeleitet wurde, wird zurzeit noch in den Prospekten verwendet, soll jedoch in Kürze ausgetauscht werden. Welchen Namen der Kleinwagen aus dem Hause Tata Motors dann tragen wird, ist noch nicht bekannt.

(Thomas Schiefer als geschäftsführender Gesellschafter der innomark GmbH nimmt in unregelmäßigen Abständen zu aktuell in der Diskussion befindlichen Markenthemen Stellung.)

Zurück